The Augsburg Confession

Contents:
Author: Philip Melanchthon

Der XV. Artikel. Von Kirchenordnungen.

Von Kirchenordnungen, von Menschen gemacht, lehrt man diejenigen halten, so ohne Suende moegen gehalten werden und zum Frieden, zu guter Ordnung in der Kirche dienen, als gewisse
Feier, Feste und dergleichen. Doch geschieht Unterricht dabei,
dass man die Gewissen nicht damit beschweren soll, als sei solch
Ding noetig zur Seligkeit. Darueber wird gelehrt, dass alle
Satzungen und Traditionen, von Menschen dazu gemacht, dass man dadurch Gott versoehne und Gnade verdiene, dem Evangelio und der
Lehre vom Glauben an Christum entgegen sind; derhalben seien
Klostergeluebde und andere Tradtitionen von Unterschied der
Speise, Tage usw., dadurch man bemeint Gnade zu verdienen und fuer Suenden genugzutun, untuechtig und wider das Evangelium.

Contents:

Related Resources

None available for this document.

Download Options


Title: The Augsburg Confession

Select an option:

*Note: A download may not start for up to 60 seconds.

Email Options


Title: The Augsburg Confession

Select an option:

Email addres:

*Note: It may take up to 60 seconds for for the email to be generated.

Chicago: Philip Melanchthon, "Der XV. Artikel. Von Kirchenordnungen.," The Augsburg Confession in The Augsburg Confession Original Sources, accessed June 25, 2024, http://www.originalsources.com/Document.aspx?DocID=51MDFCMGQ65ZZZK.

MLA: Melanchthon, Philip. "Der XV. Artikel. Von Kirchenordnungen." The Augsburg Confession, in The Augsburg Confession, Original Sources. 25 Jun. 2024. http://www.originalsources.com/Document.aspx?DocID=51MDFCMGQ65ZZZK.

Harvard: Melanchthon, P, 'Der XV. Artikel. Von Kirchenordnungen.' in The Augsburg Confession. cited in , The Augsburg Confession. Original Sources, retrieved 25 June 2024, from http://www.originalsources.com/Document.aspx?DocID=51MDFCMGQ65ZZZK.